FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Diskutiert über aktuelle Filme & Klassiker
Gesperrt [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Benutzeravatar
AlisaJääkarhu
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:54
Wohnort: Leipzig
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Beitrag von AlisaJääkarhu » Do 20. Jun 2013, 21:20

Da mir das gerade in den Sinn kam, als beim Hobbit das Aussehen von Smaug angesprochen wurde.

Ich dachte, man könnte das ganze mal nutzen, um Fabelwesen, Märchengestalten, Fantasyviecher und sonstige nicht-humanen Viecher zu diskutieren. Den Anfang mache ich einfach mal mit Drachen.

Reign of Fire
Bild

Harry Potter und der Feuerkelch
Bild

Dragonheart
Bild

Eragon
Bild

Drachenzähmen leicht gemacht
Bild

Die unendliche Geschichte
Bild

Chihiros Reise ins Zauberland
Bild

Shrek
Bild

Ich muss mal ehrlich sein. Mir ist bisher kein Film begegnet, der mein Bild eines Drachen wirklich spot on getroffen hat. Entweder stimmt die Schnauze nicht (ich kann an Schnabel angelehnte Drachenmäuler nicht gut ab), die Hörner sind komisch (zu viele, zu wenige, zu arg an Antilopen orientiert) und dann vor allem der Körperbau, der bei mir gleich unten durch ist, wenn das gute Ding eher aussieht wie ein Elefant als Pegasus verkleidet. Wie bereits erwähnt, vermeide ich gerade im Fantasysektor alles, was mir billig erscheint, daher gibt es vermutlich auch viele Formen, die ich gar nicht kenne.

Von den obigen präferiere ich vom Körperbau her tatsächlich Herrschaft des Feuers und den ungarischen Hornschwanz aus Harry Potter 4. Vom Kopf her finde ich auch Spahira aus Eragon recht ansehnlich. Bei Dragonheart stört mich der Kopf des Drachens irgendwie schon ziemlich, vor allem der Gesichtausdruck.

Was meint ihr? Ich hab jetzt erstmal nur Drachen genommen, aber es gibt ja noch mehr. Vor allem die "Werwolfkontroverse", die ich auch noch aufgreifen werde. Aber nicht jetzt, bin gerade zu faul :D
[align=left]Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird’s wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen.[/align][align=right]Lucky # Slevin[/align]

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Beitrag von cRuEllY » Fr 21. Jun 2013, 02:59

Dragonheart finde ich noch mit am treffendsten, das Gesicht musste wohl diese menschlichen Züge haben, da der Drache ja sprechen konnte und man irgendwie mit seinem Ausdruck zusätzlich Emotionen vermitteln wollte.

Einen der besten Drachen habe ich in der englischen Serie Merlin gesehen und das obwohl die restlichen CGI Effekte sehr dürftig waren (das lag wohl am sehr geringen Budget).

Bild
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
AlisaJääkarhu
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:54
Wohnort: Leipzig
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Beitrag von AlisaJääkarhu » Fr 21. Jun 2013, 14:34

Auch der Merlindrache hat wieder ein sehr menschliches Gesicht. Aber es stimmt schon, je ähnlicher die Züge, desto einfach ist es für die Macher, menschlich interpretierbare Emotionen einzubringen.

Ich glaube auch mittlerweile benennen zu können, wie es so für mich ideal wäre, also mit den Drachen. Was mich einfach ein bisschen stört, ist die sehr starke Orientierung an realen Vorbildern. Jedes Making Of erzählt davon. "Für die Flügel haben wir uns Fledermäuse angeschaut, für die Körper haben wir uns an [ Eulen/ Elefanten/ Dinsosauriern/ Eidechsen] orientiert und die Bewegungsablaufe sind vom Büroleguan inspiriert."
So, oder so ähnlich klingt es jedes Mal. Ich kann es ihnen in sofern nicht verübeln, als dass hinter der CGI wirklich eine Scheißmenge Arbeit steckt, gerade die Punkte Anatomie und Bewegung bei erfundenen Wesen ist deutlich einfacher, wenn man sie realen Vorbildern entnehmen kann. Und dennoch finde ich, dass sich viele Kombinationen häufen. Gut, die Frage ist halt, wie viel Budget man für ein solches Vieh, das nicht mal wirklich existent sein wird, denn nun springen lassen kann.
Aber ich wollte ja vom Aussehen reden. Ich versuche, es kurz zu machen:
  • Hälse sind fast immer zu kurz und zu dick
  • Torso zu wuchtig oder unförmig (Elefant)
  • Gliedmaßen sind zu wuchtig (ELEFANT! ... oder auch gerne Dinosaurier, die zwar auf 4 Füßen liefen, aber deutlich zwei Standfüße und zwei "Greiffüße" hatten [zB. Iguanodon, vgl. Disneys Dinosaurier])
  • Gesichter zu menschlich (mal ehrlich... Drachen als Geschöpfe der Weisheit und so dürfen etwas weniger menschlich aussehen)
Komme ich mal nebenher zur Werwolfkontroverse:

An American Werewolf in London
Bild

Van Hellsing
Bild

Underworld
Bild
Alle aus diesem Post geklaut :D

Harry Potter und der Gefangene von Askaban *hust*
Bild

Auch hier fehlen noch etliche. Wichtig wäre wohl hier zu sagen, dass ich mich zum Vergleich für Lykantrophe entschieden habe. Der klassische Werwolf ist ja ein mensch, der sich völlig in einen Wolf verwandelt, die Lykantrophen sind eher diese Mischformen/Monster, die weder Mensch noch Tier sind. Ich bevorzuge eindeutig diese Variante, nicht zuletzt weil in Filmen zumeist Huskys als Wolfdoubles eingesetzt werden, da Wölfe, ebenso wie (tschechoslowakische) Wolfshunde in dieser Hinsicht schwer trainierbar sind.

Zu den Werwölfen: Meine ungeschlagenen Favoriten sind da, nach wie vor, die Lykaner aus Underworld, vor allem aber, weil es die ersten waren, die ich wirklich kannte und die mich beeindruckt haben. Die HP-Version des Werwolfs ist nur mit einem Wort zu beschreiben: CREEPY! aber irgendwie nicht in einem für einen Werwolf positiven Sinne...
[align=left]Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird’s wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen.[/align][align=right]Lucky # Slevin[/align]

Benutzeravatar
MGafri
Beiträge: 1273
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 13:45
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Beitrag von MGafri » Mi 26. Jun 2013, 21:34

Also Remus Lupin als Werwolf war für mich auch eine Enttäuschung. Nicht nur, dass die Animation mehr als dürftig war auch die Gesamterscheinung wirkte etwas lächerlich. Ähnlich erging es mir bei Van Hellsing. Kann jemand etwas zu Wolfman aus dem Jahr 2010 sagen? Gerade bei diesem Werk sollte man sich ja einige Gedanken zu dem Mannwolf gemacht haben :)

Einer der besten Drachen ist ja ohne Frage dieser hier :D
Bild

Ansonsten muss ich sagen, dass Herrschaft des Feuers schon einen sehr ansehnlichen Drachen auf die Leinwand gebracht hat.

Ich schmeiße mal ein neues Fabelwesen in die Runde: Der Gott des Waldes. Mit Sicherheit kennt man diesen ja aus Prinzessin Mononoke:
Bild

Umso überraschter war ich, als ich in Snow White and the Huntsman auf diese Kreatur gestoßen bin:
Bild

Ach und was für mich ja auch seit Jahren ein wichtiges Anliegen ist: Wann kommt endlich ein vernünftiger Film mit Gargoyles? Abseits von der Disney Serie Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit gibt es da nichts gutes mit den tollen Wasserspeiern! :D
"Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch einer Überlegenheit gegenüber jenen, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. - Ego"

Benutzeravatar
AlisaJääkarhu
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:54
Wohnort: Leipzig
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: FABELWESEN. "The Good's, the Bad's and the wtf's"

Beitrag von AlisaJääkarhu » Mi 26. Jun 2013, 23:08

Hey komm, der Glöckner von Notre Dame! :D

Ja, der Gott des Waldes... wir waren damals im Kino (Snowhite) und mein Liebster hat sich übelst über den Hirsch aufgeregt. Und sie nebeneinander zu sehen ist natürlich dann auch wieder so ne Sache. Er hatte mir den dann damals auch noch gezeigt (obwohl ich hn eigentlich noch hätte kennen müssen), aber auch war echt überrascht, wie wenig kreativ die Macher des Spielfilms waren.

Wolfman habe ich gesehen. Oder eher war es so: ich habe damals in ner Videothek gearbeitet und mir dann immer noch Filme mit nach Hause genommen (durfte ich). Ob es an nem freien Tag war und ich einfach ziemlich besoffen war oder es einfach mitten (also weit nach Mitternacht) in der Nacht war und ich nur die Hälfte mitbekommen habe, läuft ja aufs gleiche hinaus. Ich hatte bei dem Werwolfpost auch danach gesucht, aber das ist so einer der Fälle, da kann man einfach nicht den richtigen Suchbegriff eingeben -.-"
Im Grunde gäbs da ja auch noch Ginger Snaps, wenn ich mich nicht irre. Und Lupin... Tja... zu dem bleibt echt ncht allzu viel zu sagen. Der ist echt nicht so gelungen, aber ich schätze, dass man da versucht hat ne halbwegs "kinderfreundliche" Version zu gestalten, was in meinen Augen gründlichst misslungen ist. Gut, so ein muskelbepackter Lykaner hätte auch nicht gepasst, aber trotzdem. Wie war das eigentlich mit Greyback? Sieht man den mal verwandelt? Ich glaube ja nicht oder?

... aber ich bin auch der festen Überzeugung, ich hätte irgendwo mal eine Szene aus dem St. Mungos Hospital gesehen mit Nevilles Mutter, aber glaubt ihr, ich würde die wiederfinden???
[align=left]Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird’s wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen.[/align][align=right]Lucky # Slevin[/align]

Gesperrt
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast