Leonardo DiCaprio

Diskutiert über eure liebsten Schauspieler & Regisseure
Benutzeravatar
AlisaJääkarhu
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:54
Wohnort: Leipzig

Leonardo DiCaprio

Beitrag von AlisaJääkarhu » Mo 6. Mai 2013, 14:53

Bild
Leonardo Wilhelm DiCaprio

Spitzname Leo

Geb: 11.11.1974

Bekannteste Filme:
Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa 1993
Titanic 1997
Aviator 2004
Inception 2010
Der große Gatsby 2013

Auszeichnungen:
Bei DiCaprio ein Fass ohne Boden, daher nur eine Verlinkung

Bestes Zitat:
Probably the only thing I knew with complete clarity was that I wanted to be an actor. But there was a lot of rejection early on, and so it never felt like, Hey, I've got something here. There was always an element of me that needed to prove something to myself. It's something I don't want to get rid of, because it's what drives me. I'm never settled and I'm never satisfied."
Auf imdb.com

Seit 1989 steht Leonardo DiCaprio vor der Kamera. Seine Filme ziehen sich daher durch mein Leben, wie die von keinem anderen, aber ohne emotional zu sehr daran zu hängen. Damals, mit ungefähr 8 Jahren, als gerade Titanic angelaufen war, mein erster wirklich großer Schwarm. Dass ich da wohl nicht die einzige war, merkte man wohl daran, dass ihm lange Zeit keine wirklichen Chancen zugesprochen wurden, denn auch zu meinem Vergnügen war er in den Jugendmedien nahezu omnipräsent. Vermutlich hätte damals niemand damit gerechnet, dass dieser Junge sich zu einer respektablen Hollywoodgröße mausern würde.

Bald läuft der große Gatsby an, mit Leo als Jay Gatsby. EIn Film, auf den ich mich freue, seit er angekündigt wurde, denn neben Simon Baker (der bestimmt auch einen fabelhaften Gatsby abgegeben hätte) fällt es mir schwer, einen würdigeren Kandidaten für diese Rolle zu nennen.

Aber wie seht ihr Leonardo? Seid ihr der Meinung, er hat nach all den Nominierungen endlich einen Oscar verdient? Oder ist er einfach nur überbewertet und langweilig? Was sind eure Favoriten mit Leonardo DiCaprio?
Zuletzt geändert von AlisaJääkarhu am Di 7. Mai 2013, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
[align=left]Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird’s wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen.[/align][align=right]Lucky # Slevin[/align]

Benutzeravatar
MGafri
Beiträge: 1251
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 13:45
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von MGafri » Mo 6. Mai 2013, 22:42

Für mich eine der positivsten Überraschungen Hollywoods und mittlerweile ein guter Schauspieler mit den richtigen Rollen.

Von seinen alten Rollen hat mich eigentlich nur William Shakespeares Romeo + Julia wirklich überzeugt. Dies liegt aber wohl am Film im Ganzen :)

Richtig los ging es dann 2002 mit Gangs of New York und Catch Me If You Can. In Departed – Unter Feinden, Shutter Island, Inception und kürzlich Django Unchained war seine Schauspielkunst wirklich mehr als ansehnlich.

Auf den Großen Gatsby freue mich auch sehr. Dies liegt aber nicht primär Leonardo DiCaprio, sondern an Baz Luhrmann und dem genialen Soundtrack. Ob die Leistung von DiCaprio mit einem Oscar bedacht wird, muss man abwarten. Ich denke aber, dass es irgendwann noch geschehen wird! Alles in allem eine wirklich glückliche Entwicklung.

Hoffe ja Shia LaBeouf schafft diesen Wandel auch noch. Auf dem richtigen Weg ist er zurzeit ja!
"Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch einer Überlegenheit gegenüber jenen, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. - Ego"

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von cRuEllY » Mo 6. Mai 2013, 22:59

In meiner Pubertät der Haßcharakter schlecht hin. In meiner Klasse war ihm jedes Mädel verfallen. Daher war man schnell voreingenommen aber auch Titanic kann mich bis heute nicht überzeugen. The Beach drückte ihm zudem aus meiner Sicht den typischen Hollywood-Sunnyboy Stempel auf.

Als ich aber einmal in meiner Jugend Jim Carroll – In den Straßen von New York gesehen habe, musste ich meine Meinung ändern. Hatte mir daraufhin Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa besorgt und musste feststellen, dass der Junge es richtig drauf hat.

Gangs of New York ist ebenfalls ein Klasse Film von ihm, mit Catch Me If You Can und Departed – Unter Feinden konnte er zwar schauspielerisch überzeugen, die Filme an sich würde ich mir nicht noch einmal anschauen. Das gleiche gilt für Aviator.

Seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich Blood Diamond rumliegen, sollte den langsam mal anschauen. Seine Werke der letzten Jahre demonstrieren eindeutig seine Dominanz in Hollywood und ich erwarte einfach, dass er für Der große Gatsby seinen mehr als verdienten Oscar erhält. Besonders nachdem diesen für Shutter Island und Django Unchained nicht bekommen hat.

Shia LaBeouf wird wohl nie einen Oscar bekommen, Hollywood hat er sich mal eindeutig durch seine Aussagen versaut. Ich hoffe aber, dass er sich im europäischen Kino bzw. Independentfilm durchsetzten kann.

BTW: Dein Bil zu DiCaprio wird nicht angezeigt. Was machst du denn immer :)
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
AlisaJääkarhu
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Jan 2013, 13:54
Wohnort: Leipzig

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von AlisaJääkarhu » Di 7. Mai 2013, 15:42

Oh maaaaaann :lol: geht das jetzt?
[align=left]Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird’s wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen.[/align][align=right]Lucky # Slevin[/align]

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von cRuEllY » Mi 8. Mai 2013, 18:21

Nö aber ich habe es mal bei imageshack hochgeladen und eingebunden :)

Kann sein, dass imdb direkte Einbindungen nicht zulässt.
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
VVVerena
Beiträge: 8
Registriert: Di 14. Jan 2014, 09:41

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von VVVerena » Fr 24. Jan 2014, 12:09

Der Leo, der ist echt ein guter. Als Mann interessiert er mich nicht mal so. Aber als Schauspieler ist er einfach genial.
Alle Filme mit ihm finde ich immer wieder super. Ich muss mir unbedingt The Wolf anschauen. Habt ihr den schon gesehen?

Benutzeravatar
MGafri
Beiträge: 1251
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 13:45
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von MGafri » Fr 24. Jan 2014, 15:05

Die Tickets für Wolf of Wall Street sind für kommenden Donnerstag reserviert :D Mal schauen ob der gute nun endlich seinen Oscar bekommt.

Die ersten Filme von die ich mochte waren William Shakespeares Romeo + Julia und Jim Carroll – In den Straßen von New York. Sonst waren seine ersten Werke meiner Meinung nach aber eher schlecht, oder was meint ihr?
"Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch einer Überlegenheit gegenüber jenen, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. - Ego"

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von cRuEllY » Sa 25. Jan 2014, 19:12

Ich sage nur: The Beach! Und wehe nun sagt mir wer, der wäre gut gewesen :shock:
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Nikita
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Mai 2014, 12:12

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von Nikita » Sa 10. Mai 2014, 14:53

MGafri hat geschrieben:Sonst waren seine ersten Werke meiner Meinung nach aber eher schlecht, oder was meint ihr?
"Departed", "Inception" und "Shutter Island" waren doch echt super. Und von den früheren Filmen ist mir "Catch me if yo can" und "Aviator" noch positiv in Erinnerung geblieben.
In diesen Filmen ist Leo spitze, meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Leonardo DiCaprio

Beitrag von cRuEllY » Mo 12. Mai 2014, 20:48

Wenn man sich die Filmografie des Herren anschaut, hat er tatsächlich nur wenige Nieten in seiner Karriere gedreht. Besonders in jungen Jahren konnte er bereits in This Boy’s Life oder in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa überzeugen. Was bei mir ein wenig aneckt sind die zahlreichen Biopics. Catch Me If You Can, Aviator oder Departed – Unter Feinden sind Filme, mit denen ich nie wirklich etwas anfangen konnte.
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast