Zack Snyder

Diskutiert über eure liebsten Schauspieler & Regisseure
Gesperrt
Benutzeravatar
MGafri
Beiträge: 1251
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 13:45
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Zack Snyder

Beitrag von MGafri » Mo 10. Jun 2013, 20:27

Bild
Zack Snyder

Geb: 1. März 1966

Bekannteste Filme:

Dawn of the Dead 2004
300 2007
Watchmen – Die Wächter 2009
Sucker Punch 2011
Man of Steel 2013

Bestes Zitat:
You know, it's a hugely difficult thing to take any work of art or drawing and say 'make that real.
Auf imdb.com

Dawn of the Dead ist eine unterhaltsame Neuverfilmung von George A. Romeros Klassiker. 300 ist ein visueller Augenschmaus voller Gewalt und polierten Figuren. Meine Begeisterung für Zack Snyder entstand jedoch erst 2009 nach einem Kinobesuch von Watchmen – Die Wächter. Die Verfilmung von Alan Moores und Dave Gibbons' Graphic Novel zählt für mich zu den besten Verfilmungen dieses Genres.

215 Minuten voller Anti-Helden wie Rorschach und kulturelle Bezüge en masse. Angefangen mit einer grandiosen Montage zu Beginn des Films beinhaltet der Film zahlreiche weitere tolle Anspielungen! Die visuell umwerfenden Kampfszenen sind nur die Sahne auf der Torte.

2011 folgte dann Sucker Punch. Die Erwartungen nach den ersten Trailern waren bei mir enorm hoch, doch Kritiker haben das Werk in der Luft zerrissen. Meiner Meinung nach ist der Film kein Meisterwerk aber musikalisch und visuell abermals Unterhaltung auf hohem Niveau.

Nun gibt es 2013 das Reboot des Superman-Franchise und Man of Steel soll die Lücke der Batman-Reihe füllen. Auch hier lassen die Trailer das Wasser im Mund zusammen laufen und einige betiteln das Werk bereits als den größten Blockbuster des Jahres. Ohne auf den Hype-Train mit aufspringen zu wollen, freu ich mich auch schon auf den Kinostart :D

Was haltet ihr von Zack Snyder und seinen bisherigen Werken?
"Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch einer Überlegenheit gegenüber jenen, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. - Ego"

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Zack Snyder

Beitrag von cRuEllY » Mi 12. Jun 2013, 16:26

Watchmen – Die Wächter war 2009 einer der ersten Filme, bei welchem ich das Kino verlassen und direkt wieder in die nächste Vorstellung wollte. Für mich bis heute die beste "Comic"-Verfilmung. 300 wurde durch das Internet zum Kult. Der Film war in meinen Augen zwar gut, aber besonders die Gestaltung des Films hatte mich überzeugt. Zudem kennt heute wohl jeder den Spruch "This is Sparta" und tritt dann in der Luft einen imaginären Gegner :D

Sucker Punch empfand ich als horrende Enttäuschung. Zack Snyder wollte zuviel auf einmal und hat im Gegensatz zu Watchmen in diesem Werk nie seinen persönlichen roten Faden gefunden. Außerhalb der Traumwelt war der Film klasse, sobald es jedoch Gegen Untote, Drachen und Mechs ging verlor der Film für mich seinen Reiz, da diese Szenen sehr stümperhaft gestaltet waren und nicht auf dem damaligen Stand der Technik.

Man of Steel ist für mich die große Kinohoffnung des Jahres. Seit dem ersten Trailer freue ich mich drauf und habe auch jegliche Clips gemieden um mir nicht den Film zu versauen.


BTW: Für alle die Watchmen mögen und nie in den Genuss der hyper mega super special Collection kamen kann ich nur den Kurzfilm Tales of the Black Freighter empfehlen.
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
FBraun
Beiträge: 13
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 20:36
Wohnort: Pulheim (bei Köln)
Kontaktdaten:

Re: Zack Snyder

Beitrag von FBraun » Do 14. Aug 2014, 11:10

Ich muss gestehen, dass ich kein großer Zack Snyder-Fan bin. :D Er ist ein toller Visualist, aber leider kein guter Regisseur. Die einzige große Ausnahme ist Watchmen, wobei er sich da ja ausführlich an die Vorlage gehalten hat. Trotz weniger Längen sicherlich ein Highlight des Superhelden-Genres.

Sucker Punch fand ich grauenhaft. Das Pan's Labyrinth des Popcornkinos - leider nicht im Ansatz vergleichbar. Fand ihn sogar noch stumpfer als den klassischen Bay-Film, weil man die ganze Zeit das Gefühl kriegt der Film will mehr sein als er ist.

Hohe Erwartungen hatte ich - evtl auch aufgrund der Beteiligung Nolans - an Man of Steel und wurde leider bitter enttäuscht. Der Film ist zwar alles in allem solide Unterhaltung, aber mehr auch nicht. :(

300 überzeugt ja vor allem von der Machart, für mich daher keine klassische Regie-Arbeit, da einzig das Visuelle im Vordergrund steht.

Benutzeravatar
MGafri
Beiträge: 1251
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 13:45
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Zack Snyder

Beitrag von MGafri » Di 19. Aug 2014, 12:57

Ohja....Man of Steel. Wie sehr Trailer und Film doch auseinander liegen können. Ich erinnere mich nicht einmal mehr wirklich an die Handlung oder die Figuren des Films und das ist wohl ein mehr als schlechtes Zeichen.

Das DC-Universum schickt ihn aber trotzdem in den Kampf gegen Marvel und Batman v Superman: Dawn of Justice muss einfach deutlich mehr unterhalten und vielschichtige Charaktere aufbauen. Ansonsten gehen Superman und Batman wohl baden...
"Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch einer Überlegenheit gegenüber jenen, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. - Ego"

Benutzeravatar
cRuEllY
Beiträge: 332
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 20:48

Re: Zack Snyder

Beitrag von cRuEllY » Mi 20. Aug 2014, 05:11

Man of Steel war leider wirklich eine bittere Enttäuschung. Das Drehbuch und die Sprüche konnten einfach nicht überzeugen. Von der Regie-Arbeit empfand ich den Film aber eigentlich gut. Schade denn der Trailer war mit dem zu The Girl with the Dragon Tattoo einer der Besten, die ich bisher gesehen habe.

Hoffen wir einfach mal auf Batman v Superman!
»Schlagt ihn tot, den Hund! Er ist ein Rezensent!« - Johann Wolfgang von Goethe

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast